Mein Blog

Bewertungen von innerem Erleben

Posted on January 6, 2020 at 6:00 PM

Beim Fokussieren treten wir in Kontakt mit unserem inneren Erleben. Da ist ein emotionaler oder körperlicher Schmerz, wir spüren Konflikte, Spannungen und auch Bedürfnisse und angenehme Empfindungen.





Es ist ganz normal, dass wir dabei unser Erleben bewerten. Der Schmerz und die Konflikte sind schlecht, die wollen wir nicht spüren, die Bedürfnisse sind gut oder vielleicht auch schlecht und die angenehmen Gefühle sind gut, von denen wollen wir mehr.





Tatsächlich handelt es sich bei diesen Bewertungen ebenfalls um inneres Erleben, das möglicherweise unsere Aufmerksamkeit braucht. Es ist so, als würde ein Aspekt unserer Selbst von einem anderen Aspekt unserer Selbst beurteilt, mit dem wir in der Regel identifiziert sind.





Diese Identifikation birgt die Gefahr, dass wir uns mit etwas in uns gegen etwas anderes in uns verbünden und dem dann kein Gehör schenken. Und dadurch kommt es zum inneren Stillstand und zu inneren Blockaden. Unsere Entwicklung friert ein.





Wenn wir fokussieren wollen, müssen wir uns ALLEM Erleben zuwenden - sowohl dem ursprünglichen als auch dem bewertenden. Wenn wir das tun, lösen sich innere Blockaden und unsere Entwicklung kommt wieder in Fahrt.

Categories: None