Mein Blog

Leben im Hier & Jetzt

Posted on February 16, 2013 at 1:45 PM

Die meisten spirituellen und psychologischen Schulen sind sich einig, dass ein erfülltes Leben nur im Hier und Jetzt stattfinden kann. Ständiges schuldbewusstes und reuevolles Nachhängen an der Vergangenheit und sorgenvolles Nachgrübeln über die Zukunft zermürben uns und saugen unsere Lebensenergie auf. Wir sind nicht wirklich lebendig.


Doch wie lebt man eigentlich im Hier und Jetzt? Ich kann meine Gedanken und Gefühle über Vergangenheit und Zukunft nicht einfach abschalten und gut gemeinte Ratschläge, wie „Sorge dich nicht, lebe“, machen alles nur noch schlimmer, weil zu all den Problemen noch ein Gefühl von Unfähigkeit hinzukommt, wenn es mir einfach nicht gelingt, den Sorgen zu entkommen und zu leben.


Der Zugang zum Leben im Hier und Jetzt ist unser Körper. Zunächst spüre ich in meinen Körper, erst in die äußeren Bereiche, Füße und Beine, Arme und Hände, spüre den Kontakt meines Körpers zur Sitzunterlage. Dann in den inneren Bereich, Hals, Brust, Magen und Bauch. Wenn ich dann an den Streit mit meinem Nachbarn denke, was regt sich dann in mir? Ich bin wütend! Aber woher weiß ich, dass ich wütend bin? Ich spüre einen Druck in der Brust. Die Wut ist IN der Brust. Dort ist das Tor zum Hier und Jetzt. Ich wende mich der Stelle zu, lasse das Etikett „Wut“ ziehen und spüre nach, wie es sich dort anfühlt. So, als wolle der Druck entweichen. So, als fühle er sich eingesperrt und wolle hinaus. Nun weiß ich, dass die Wut ausgedrückt werden will, dass ich entweder mit einem anderen Menschen darüber sprechen muss oder direkt mit dem Nachbarn… Vielleicht finde ich auch Bewegungen, die der Wut Ausdruck verleihen.


Wenn ich all das bewusst wahrnehme, ist das etwas völlig anderes als bewusstloses Ausagieren. Das, was ich bewusst in mir wahrnehme, kann ich kontrollieren. ICH entscheide, wie ich die Wut hinaus lasse, nicht die Wut selbst. Damit reduziert sich die Gefahr von impulsivem und unüberlegtem Handeln, das ich anschließend bereuen würde.


Auf diese Art und Weise reagiert unser Körper auf alles im Leben. Im Hier und Jetzt zu leben bedeutet, von Moment zu Moment in den Körper hinein zu spüren und von dort aus Impulse und Handlungen entstehen zu lassen – sozusagen aus den Eingeweiden heraus. Wenn ich auf diese Weise in meinem Körper lebe, bin ich wahrhaft lebendig. Gefühle, die häufig als „negativ“ bezeichnet werden, wie Trauer, Wut, Hilflosigkeit etc., verlieren auf dieser rein körperlichen Ebene ihre Negativität und wandeln sich zu etwas Positivem – reine Energie, die vorwärts strebt. Auf diese Weise im körperlich gespürten Hier und Jetzt zu verweilen befreit uns vom Bann der Vergangenheit und vom Sog der Zukunft.


Natürlich ist es wichtig, aus der Vergangenheit zu lernen und für die Zukunft zu planen. Doch das kann ich nur im Hier und Jetzt. Wie fühlt es sich JETZT in meinem Körper an, wenn ich an etwas in der Vergangenheit denke, das mein Leben geprägt hat? Und wo spüre ich JETZT in meinem Körper eine Reaktion, wenn ich an die Besprechung nächste Woche denke oder an meine Altersvorsorge?


Das wahre Sein findet in diesem Augenblick im körperlichen Erleben statt und das zu spüren – auch bei sogenannten negativen Gefühlen – hat etwas Köstliches und Befreiendes.

 

Categories: None