Mein Blog

Focusing und Sex

Posted on January 3, 2012 at 5:00 AM

Sex ist ein Thema, das in Focusing-Kreisen wenig diskutiert wird. Auch meine Focusing-Klienten sprechen dieses Thema selten an, obwohl sie sicherlich die Freiheit dazu hätten.

    

Wenn man bedenkt, welchen Stellenwert Freud dem Sextrieb beimisst, mag das auf den ersten Blick erstaunlich erscheinen. Laut Freud sind Eros und Todestrieb die beiden entscheidenden Quellen menschlichen Verhaltens. Psychoanalytiker würden wahrscheinlich sagen, dass das Überich verhindert, dass das Thema Sex beim Focusing angesprochen wird. Sicherlich ist da etwas Wahres dran.

    

Aber auch im Focusing arbeiten wir mit dem Phänomen, das Freud "Überich" genannt hat. In der Focusing-Gemeinschaft wird das üblicherweise als "Innerer Kritiker" bezeichnet. (Ich persönlich verwende diesem Begriff nicht. Manchmal kritisiert der "Innere Kritiker" nämlich gar nicht, sondern gibt vermeintlich "weise" Ratschläge zum Besten, kritisiert also nur indirekt, indem er Veränderung fordert.) Dieses Phänomen tritt häufig auf den Plan, um etwas anderes, einen Wunsch, ein Gefühl, einen Gedanken, eine Körperempfindung, ein inneres Bild, wegzudrängen. Und diese Wünsche, Gefühle, Gedanken etc. haben in den allermeisten Fällen keinen sexuellen Inhalt.

    

Wie kommt es also, dass bei der inneren Arbeit, die wir im Focusing betreiben, so selten sexuelle Themen angesprochen werden? Ich erkläre mir das wie folgt: Focusing findet auf einer tieferen Ebene statt als sexuelle Wünsche, nämlich bei der Energie, aus der sich diese Wünsche speisen. Diese Energie ist unsere Lebensenergie. Es ist diese Energie, die allem menschlichen Verhalten zugrunde liegt, auch dem sexuellen Verhalten. Auf dieser tiefen Ebene wird sie aber nicht als sexuell erlebt, sondern als befreiend, fließend, lebendig etc.

    

Häufig wird diese Energie blockiert. Mit Focusing können wir uns sowohl ihr als auch der Blockade zuwenden und beiden zuhören. Ich habe es etliche Male erlebt, sowohl bei meinen Klienten als auch bei mir selbst, dass sich dadurch die Blockade auflöst und die Energie wieder in Fluss gerät, und das fühlt sich verdammt gut. Ein Teil von ihr fließt sicherlich in sexuelle Aktivitäten, von ihrer Natur her ist sie aber nicht rein sexuell. Sie ist unsere Lebensenergie, die unser Leben auch in anderen Bereichen und durch andere Aktivitäten vorantreibt. Dieser Energie können wir vertauen...

    

Ein gutes Focusing-Buch zum Thema Sex gibt es bisher nicht. Bis ein solches geschrieben wird, empfehle ich das folgende sehr einfühlsam geschriebene Buch, das die Art und Weise, wie ich über Sex denke, von Grund auf verändert hat:



Zeit für Liebe: Sex, Intimität und Ekstase in Beziehungen



Categories: None