www.Focusing.me

Focusing lernen

Focusing-Blog

Focusing auf Trump

Posted on January 23, 2017 at 6:00 PM

Mein ganz persönlicher Focusing-Prozess zum neuen Präsidenten der USA:


Ich lasse meine Aufmerksamkeit ganz zu mir kommen... spüre meinen Körper als ganzen im Raum um mich herum... spüre meine Füße... meine Unterschenkel... meine Knie... meine Oberschenkel... Ich nehme den Kontakt meines Körpers zur Sitzunterlage wahr... den unteren Rücken... den oberen Rücken... spüre meine Oberarme... die Unterarme... die Hände...


Dann lasse ich meine Aufmerksamkeit ganz sanft nach innen gehen, ins Innere meines Körpers... in den Hals... den Brustkorb... den Magen... und den Bauch... Ich komme ganz dort an, dort im Inneren meiner selbst und bleibe ein wenig dort... mit ganz freundlichem Interesse...


Dann erinnere ich mich an mein Thema... den neuen US-Präsidenten... und spüre nach, wie sich dessen Wahl anfühlt, dort im Inneren...


Ich spüre einen Druck in der Brust... Ich überprüfe das Wort "Druck" an dem Gefühl... Ja, "Druck" beschreibt das gut... So als wolle dort etwas heraus... Etwas will schreien... Ich begrüße das... "Hallo, ich sehe du bist da, dort in meiner Brust... Und ich spüre, du willst schreien..." Ich spüre nach, ob es okay ist, etwas Zeit damit zu verbringen... Ja... Ich spüre nach, wie sich das, was schreien will, fühlt - von seinem Standpunkt aus... Es ist ungläubig... und empört... "Das kann doch wohl nicht wahr sein", sagt es... Ich lasse es wissen, dass ich es höre: "Ich spüre, wie ungläubig du bist und wie empört." Es möchte am liebsten um sich schlagen... Auch das spiegele ich ihm zurück. Es möchte laut schreien: "ICH BIN NICHT EINVERSTANDEN!" Und es möchte kotzen... voll auf den Boden, um das schlechte Gefühl loszuwerden... Und dann möchte es die Kotze wegwischen, und es möchte, dass das Thema damit erledigt ist...


Etwas in mir meldet sich und sagt: "So leicht werden wir den aber nicht los." Auch das erkenne ich an und schließe es mit ein in meine Aufmerksamkeit... Das erste, dort in der Brust, sagt: "Dann möchte ich aber wenigstens für Anstand kämpfen, und zwar so richtig laut. Ich möchte laut schreien, um für Anstand und Gerechtigkeit einzutreten." "Anstand" passt gut, spüre ich... "Gerechtigkeit" nicht so ganz... Eher... Wahrheit! Das ist es - Anstand und Wahrheit! Dafür möchte ich kämpfen! Und zwar laut! Ja, das passt...


Jetzt fühlt es sich innerlich schon viel besser an!

Categories: None